Kandidaten

 

Die 100 zu den Vorauswahlen 2020 zugelassenen Kandidaten sind:

 

Abdiel Calvin

Andreatta Stefano

Bae Jinwoo

Bai Ennian

Bašić Ivan

Baskakova Viktoria

Battiloro Raffaele

Bertolazzi Giovanni

Bily Robert

Bonyushkina Ekaterina

Braun Aurelius

Buch Eudald

Cecino Elia

Chamot Dominic

Choi Isak

Chon Saeyoon

Dallagnese Eleonora

Denisenko Andrey

Dolya Timofey

Druml Sophie

Evgrafov Evgeny

Fatone Osvaldo Nicola Ettore

Galic Ivan

Garanich Kateryna

Granata Francesco

Han Wenfang

Ishii Fuko

Ivanova Dina

Jo Samuel

Jeong Yonghwan

Kang Hyelee

Kato Daiki

Kawakami Mari

Khaibullina Daniia

Khudyakov Oleg

Kim Jung Eun Séverine

Kim Dohyun

Kim Kang Tae

Kim Junhyung

Kim Jeonghwan

Kinasov Maxim

Kobayashi Kaito

Kotte Mitra

Kozin Ruben

Ku Ching-Yun

Kuznetsov Artem

Kuznetsov Nikolai

Laetitia Noemi Hahn

Lee Hesu

Lee Chang Gyu

Liculescu Adela

Linowitzki Jakob

Liu Ziyu

Marusic Lovre

Mattsson Viktor Yuandong

Mejias Anton

Menjon               Alberto

Micieli Ruben

Mordau Ken Marius

Na Seunghyuk

Navarro José

Nour Ayadi

Oh Yeontaek

Osaki Yuki

Ootal Josquin

Paradee Tristan

Park Jieun

Park Jae Hong

Petrov Vladimir

Ranaldi Davide

Rhyu Hangon

Sargsyan Zhora

Sasko Polina

Schwalbe Hanna Lucia

Skomorokhov Vladimir

Sohn A Jin

Song Yaozong

Soos Viktor

Sternath Lukas

Sun Youl

Svaikovski Edvin

Tamogami Yuna

Tang Shih-Yu

Tashko Kostandin

Trebo Maximilian

U Chun Lam

Valluzzi Serena

Vincent Guillaume

Vladimirov Timofei

Wan Xiaoya

Wieczorek Marcin

Wuu Elliot

Xie Ming

Yagi Daisuke

Yao Jialin

Yoh Hao Zi

Yoon Joon

Youn Jihyung

Zang Xiaolu

Zhang Yue

Ivan Krpan

28/05/1997
Croatia

2017 gewann Ivan Krpan im Alter von nur 20 Jahren den 1. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Ferruccio Busoni, einem der prestigereichsten Wettbewerbe der Welt.

 

Ivan Krpan wurde in Zagreb in eine Musikerfamilie geboren und begann das Klavierspiel im Alter von sechs Jahren unter der Anleitung von Renata Strojin Richter. Gegenwärtig besucht er das fünfte Jahr der Musikakademie seiner Heimatstadt in der Klasse von Ruben Dalibaltayan. Bereits in sehr jungen Jahren konnte er Preise bei wichtigen nationalen und internationalen Musikwettbewerben erringen, darunter erste Preise bei dem EPTA International Piano Competition in Brüssel, dem International Piano Competition Young Virtuosi in Zagreb 2014, dem International Piano Competition in Enschede (Niederlande) und dem Ettlingen International Competition for Young Pianists; sowie der zweite Preis beim Klavier-Wettbewerb des Internationalen Donaufestes Ulm, der vierte Preis bei der ersten Ausgabe des International Zhuhai Mozart Competition in Zhuhai (China) und der dritte Preis beim 10th Moscow International Frederick Chopin Competition for Young Pianists. 2015 wurde ihm als besten jungen Musiker Kroatiens der „Ivo Vuljević“-Preis von Jeunesses Musicales Croatia verliehen, und 2016 wurde er mit dem Young Musician of the Year Award von der Zagreb Philharmonic Orchestra ausgezeichnet. Er konnte weiterhin ein Studienstipendium an der Internationalen Musikakademie in Liechenstein für sich gewinnen.

 

Krpan hat an vielen Meisterklassen namhafter internationaler Dozenten teilgenommen, unter anderem mit Dalibor Cikojević, Siavush Gadjiev, Ruben Dalibaltayan, Djordje Stanetti, Kemal Gekić, Pavel Gililov und Klaus Kaufmann. 2018 und 2019 wird er in Konzerten in Italien, Südkorea, Japan, Deutschland, Österreich, Frankreich und Südamerika zu erleben sein.

Ivan Krpan hat 2018 mit IDAGIO ein Exklusiv-Album mit Werken von Schumann und Chopin aufgenommen.

Die Aufnahme mit Idagio können Sie hier anhören

 

Download:

 

Biographie

 

High Resolution Photo:


IVAN KRPAN photo IVAN KRPAN photo IVAN KRPAN photo IVAN KRPAN photo IVAN KRPAN photo IVAN KRPAN photo IVAN KRPAN photo