Mentoring Program

 

Die Förderung und die Ausbildung junger Talente gehören zu den wichtigsten Anliegen der Busoni Stiftung.

Der Klavierwettbewerb ist nicht nur ein bedeutendes Sprungbrett für die weitere Laufbahn der prämierten MusikerInnen, sondern auch ein pianistisches Labor: Ein Ort des Austausches von Erfahrung und musikalischen Standpunkten, an dem aufstrebende PianistInnen wertvolle Ratschläge von großen Meistern bekommen und über die Vergangenheit und Gegenwart des Klavierspiels reflektiert wird.

Im Zuge des Mentoring Program leitet Alfred Brendel, Busoni-Preisträger von 1949, öffentliche Meisterklassen für die drei Preisträger des vorausgegangenen Wettbewerbsbienniums Sie können dabei ihr Finalprogramm verfeinern und ihr Repertoire weiterentwickeln. Michail Lifits, Alexey Lebedev und Gesualdo Coggi, Preisträger des Jahres 2009, arbeiteten in den Meisterklassen 2010 an Sonaten von Beethoven, Schubert, Haydn und Liszt. Die Preisträger von 2011, Antonii Baryschevskyi, Anna Bulkina und Tatiana Chernichka, beschäftigten sich 2012 mit Werken, die sie schon zur Aufführung gebracht hatten.

Das Mentoring Program kann dank der Unterstützung des Busoni Freundeskreises ausgetragen werden.

 1
 2
 3
 4
 5
 6
 7
 8
 9
 10